Dienstag, 7. März 2017

La La Land

La La Land

Allgemeines zum Film:

Erscheinungdatum: 9. Dezember 2016 (Amerika)
Regisseur:Damien Chazelle
Cast: Emma Stone; Ryan Gosling

Handlung:
 Im Fokus der Handlung von "La La Land" stehen zwei hoffnungslose Träumer: Mia und Sebastian. Sie versucht sich als Schauspielerin in Los Angeles einen Namen zu machen, leidet aber stark unter ihrer großen Einsamkeit. Der charismatische Jazz-Pianist, arbeitet ebenfalls an seiner Karriere. In dem jeweils anderen erkennen beide eine Person, die genau wie sie selbst den Wunsch hat, nur das zu praktizieren, wofür ihr Herz schlägt. So schnell wie die beiden sich auch in einander verlieben, ist die Beziehung in der harten, vom Konkurrenzkampf geprägten Atmosphäre der Stadt jedoch von Anfang an keine leichte. Immer mehr Probleme ergeben sich, als der Erfolg sowohl von Mia als auch von Sebastian ein Level erreicht, das ihre Liebesaffäre immer mehr in Mitleidenschaft zieht. Auf einmal droht das zunächst verbindende Element ihrer Träume, sie auseinander zu treiben.
 Quelle Wikipedia
Meine Meinung:
Ich liebe diesen Film! Er lädt tatsächlich einfach nur zum Träumen ein, mit der Musik, den Songs dem Cast und dem Setdesing. Die Story wird glaubhaft vermittelt und ist wunderschön.
Viele finden, dass in dem Film zu viel gesungen wird. Ich kann nur sagen, dass es, zumindest für mich, klar war, dass La La Land ein Musical ist. Die Songs werden immer an den richtigen stellen gespielt und mein persönlicher Favorit ist der Song "Someonein the crowd" und "Audition".
der Cast ist finde ich auch toll gewählt mit Emma Stone als Mia und Ryan Gosling als Sebastian.
als ich den Film sah, hatte ich an ein Paar Stellen Gänshaut.
Empfehlung:
Dieser Film ist ganz klar für alle Träumer, Tänzer und Musiker. Wer sich nicht mit Jazz auseinandersetzten kann, der sollte den Film besser auch nicht sehen, den auch der Jazz trägt eine wichtige Rolle.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen